8414 stories
·
12 followers

12/05/16 PHD comic: 'What we spend time thinking about'

1 Share
Piled Higher & Deeper by Jorge Cham
www.phdcomics.com
Click on the title below to read the comic
title: "What we spend time thinking about" - originally published 12/5/2016

For the latest news in PHD Comics, CLICK HERE!

Read the whole story
atoro
21 hours ago
reply
Dorlar, Nordrhein-Westfalen, Germany
Share this story
Delete

Die Anwaltsrobe bleibt namenlos

1 Share

Die Anwaltsrobe bleibt als „Werbefläche“ tabu. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden, siehe auch diesen Bericht im law blog. Der Kölner Anwalt Dr. Martin Riemer wollte auf seine Anwaltsrobe seinen Namen und die Internetadresse seiner Kanzlei drucken. Das hat ihm die Anwaltskammer aber untersagt.

Nun liegt die schriftliche Urteilsbegründung vor. Man kann sich also nun selbst ein Bild davon machen, welch unglaublich wichtige Funktion die Anwaltsrobe selbst heute noch haben soll.

Der in letzter Instanz unterlegene Kollege Dr. Riemer sucht seine Zuflucht in einer ersten Stellungnahme im Humor:

Das alles wäre wirklich etwas für einen Loriot-Sketch gewesen, die Rechtsanwälte Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner nicht in der Badewanne, sondern im Gerichtssaal: Die Robe bleibt draußen.

In der Sache kritisiert Riemer vor allem, dass der Bundesgerichtshof argumentativ zwar alle Register zieht. Aber elegant die Frage umgeht, ob die gesetzliche Regelung, wonach Anwaltswerbung nur zulässig ist, wenn sie sachlich ist, heute tatsächlich noch Bestand haben kann. Riemer verweist beispielsweise auf die weitaus laxere Berufsordnugn der Wirtschaftsprüfer, die lediglich „unlautere“ Werbung untersagt.

Berufsrechtlich wohl weniger problematisch wäre vielleicht die Fachanwaltsrobe (Bericht aus dem Jahr 2014). Bislang habe ich allerdings noch niemanden gesehen, der so ein Teil im Gerichtssaal trägt.

Flattr this!

Read the whole story
atoro
22 hours ago
reply
Dorlar, Nordrhein-Westfalen, Germany
Share this story
Delete

Settling

3 Comments and 15 Shares
Of course, "Number of times I've gotten to make a decision twice to know for sure how it would have turned out" is still at 0.
Read the whole story
atoro
22 hours ago
reply
Dorlar, Nordrhein-Westfalen, Germany
Share this story
Delete
3 public comments
elwillow
5 hours ago
reply
Mouseover: Of course, "Number of times I've gotten to make a decision twice to know for sure how it would have turned out" is still at 0.
Ottawa, Ontario
Lythimus
22 hours ago
reply
I wonder how accurate the tally count is vs being based on gut. Maybe this is the best tally count we'll get though.
wreichard
1 day ago
reply
Certainly on a lot of minds right now.
Earth

Pennsylvania, Michigan, Wisconsin: Nachzählung der US-Präsidentschaftswahl hat begonnen

1 Share

us flag

Wir hatten bereits über Alex Halderman berichtet, der durch seine zehnjährige Forschung über Wahlcomputer kurz nach der US-Präsidentschaftswahl eine Kontroverse auslöste. Der schlichte Fakt, den der Professor für Informatik an der University of Michigan bereits seit Jahren und auch gegenüber dem Wahlkampfteam von Hillary Clinton vorbrachte, dass nämlich der Großteil der eingesetzten Wahltechnik bekannte Schwachstellen aufweist, löst nun tatsächlich den Prozess des Nachzählens einiger Wählerstimmen aus.

Halderman war als technisch kompetenter Warner und Mahner keineswegs allein. Auch Bruce Schneier hatte schon im Sommer in der Washington Post darauf hingewiesen, dass die rottigen Wahlcomputer und Scanner mit veralteter Software ein „nationales Sicherheitsproblem“ seien, und die Verantwortlichen zum dringenden Handeln aufgefordert.

Alle blicken auf Jill Stein

Was beim Prozess des Nachzählens in den Vereinigten Staaten nicht ganz unwichtig ist, sind die Kosten: Die Kandidaten, die das Zählen veranlassen, tragen die erheblichen Kosten dafür. Praktisch sind das viele Millionen Dollar.

jill stein

Die Kandidatin der Grünen, Jill Stein, hat sich davon nicht abschrecken lassen. Sie hat für Michigan und Wisconsin sowie in Teilen von Pennsylvania das Nachzählen initiiert und bisher außerordentlich beeindruckende sieben Millionen Dollar dafür eingesammelt. Das ist weit mehr Geld, als ihr während des Wahlkampfs gespendet wurde. Auch mehr Aufmerksamkeit ist ihr nun gewiss.

Es ist das erste Mal, dass in mehreren Bundesstaaten gleichzeitig eine Nachzählung veranlasst wird, die sicherstellen soll, dass die Stimmenauszählung im Gesamtergebnis korrekt ist. In Michigan hat das Nachzählen bereits am 1. Dezember begonnen. Dort sind Computer in Form von optischen Scannern im Einsatz gewesen. Deren Angreifbarkeit über die programmierbaren Speicher war bereits praktisch gezeigt worden, im Sinne der IT-Sicherheit sind sie also nicht akzeptabel.

Was bedeutet die Nachzählung der Wahl?

Worum es beim Nachzählen geht, ist natürlich das Feststellen etwaiger Abweichungen der Ergebnisse. Man darf sich über das Nachzählen in praktischer Hinsicht aber keine Illusionen machen: Denn oft besteht es darin, die Papierbelege durch dieselben Scanner zu schieben, die sie das erste Mal schon gezählt hatten, oder die Wahlcomputer nur erneut das Ergebnis ausdrucken zu lassen. Entsprechend können durch eine Nachzählung auch nicht alle Fehler identifiziert werden, die durch Fehlkonfigurationen, Softwaremängel, Sabotage oder Hacks entstanden sind. Kopierfehler wären aber beispielsweise so zu entdecken.

Die tatsächliche manuelle Papiernachzählung wäre nämlich ein weiterer Schritt, der gerichtlich von den Präsidentschaftskandidaten einzufordern ist. Erst diese Art des Zählens würde natürlich sicherstellen können, dass vorhandene elektronische Schwachstellen nicht erneut greifen. Das geht aber nur dort, wo auch papierne Zettel vorhanden sind, was nicht überall der Fall ist. Sind Papierbelege nicht verfügbar, kann nur eine forensische Analyse der verwendeten Computer weiterhelfen, die weit komplexer, zeitaufwendiger und zudem wohl nicht vollständig ist.

i voted

Ein vollständige technische Revision eines Wahlcomputers im Rahmen einer Nachzählung einer Wahl hat es übrigens in den Vereinigten Staaten noch nie gegeben, er wurde bisher nie von einem Kandidaten verlangt und ist daher auch nie durchgeführt worden. Es ist schon erstaunlich, wie lange die Computer und Scanner in so verbreitetem Einsatz sind, ohne dass jemals von einer breiten Öffentlichkeit deren korrektes Funktionieren hinterfragt wurde.

Wisconsin, Michigan und Pennsylvania

In drei Counties von Wisconsin fiel die Entscheidung bereits, keine Nachzählung per Hand durchzuführen, obgleich in ihnen ein unerwarterer Anstieg der Trump-Stimmen gegenüber den Umfragen zu verzeichnen war. Hier werden die Stimmen also nur erneut durch die optischen Scanner gezogen. Es sind aber neben den Scannern auch Wahlcomputer der Hersteller Premier, Sequoia und ES&S in Benutzung gewesen.

In Michigan waren keinerlei papierlose Systeme im Einsatz, eine vollständige Handzählung wäre also immerhin möglich. In Pennsylvania allerdings, wo Donald Trump mit 1,2 Prozentpunkten vorn lag, ist das Papierzählen teilweise unmöglich, weil es aufgrund bestimmter Typen von Wahlcomputern, die dort zum Einsatz kamen, gar keine Papierbelege gibt. Über die Hälfte der Counties hat ohne Papier abgestimmt.

Bilder von Jerry Hildeman unter der Lizenz CC BY 2.0.
Jill-Stein-Porträt von Gage Skidmore unter der Lizenz CC BY-SA 2.0.


Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende.

Read the whole story
atoro
3 days ago
reply
Dorlar, Nordrhein-Westfalen, Germany
Share this story
Delete

Sega Game Coding in Assembly - Computerphile

1 Share
From: Computerphile
Duration: 11:14

Audible 30 day free trial: http://www.audible.com/computerphile
Coding an entire game in assembler. Matt Phillips is creating a brand new game for a 25 year old console.

EXTRA BITS: https://youtu.be/hUUYJ5_zbcc

More info on Matt's Project: http://www.tanglewoodgame.com/info
Thanks to The National Videogame Arcade: http://bit.ly/Computerphile_NVA

http://www.facebook.com/computerphile
https://twitter.com/computer_phile

This video was filmed and edited by Sean Riley.

Computer Science at the University of Nottingham: http://bit.ly/nottscomputer

Computerphile is a sister project to Brady Haran's Numberphile. More at http://www.bradyharan.com

Read the whole story
atoro
4 days ago
reply
Dorlar, Nordrhein-Westfalen, Germany
Share this story
Delete

Notorische Falschparker riskieren Führerschein

1 Share

Schlechte Nachrichten für notorische Falschparker, die sich Strafzettel problemlos leisten können. Das Verwaltungsgericht Berlin hat entschieden, dass bei beharrlichen Parkverstößen die Fahrerlaubnis entzogen werden kann – und zwar unabhängig vom Punktestand in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Das Auto des Betroffenen war zwischen Januar 2014 und Januar 2016 in Berlin 83-mal falsch geparkt; außerdem gab es fünf weitere Ordnungswidrigkeiten. Daraufhin entzog das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten dem Mann sofort vollziehbar die Fahrerlaubnis. Dieser hatte sich geweigert, seine Fahrtauglichkeit durch ein ein Gutachten (MPU) überprüfen zu lassen.

Durch dauerndes Falschparken zeigt ein Autofahrer nach Auffassung der Richter, dass ihm die Farheignung fehlt. Der Betreffende dokumentiere durch sein Verhalten, dass er nicht willens sei, „die im Interesse eines geordneten, leichten und ungefährdeten Verkehrs geschaffenen Ordnungsvorschriften einzuhalten“. Der Mann wandte ein, meist habe seine Frau falsch geparkt. Das lassen die Richter nicht gelten. Wer nichts dagegen unternehme, dass andere Personen mit seinem Auto ständig falsch parken, zeige auch dadurch einen charakterlichen Mangel (Aktenzeichen 11 K L 432.16).

Flattr this!

Read the whole story
atoro
4 days ago
reply
Dorlar, Nordrhein-Westfalen, Germany
Share this story
Delete
Next Page of Stories